Erholzeitmessung

Die Erholzeitmessung ist ein Prüfverfahren im Reinraum um zu bestimmen, ob die Belüftungsanlage in der Lage ist, nach einer Beaufschlagung durch eine Quelle luftgetragener Partikeln innerhalb einer begrenzten Zeitspanne wieder zu ihrer festgelegten Reinheitsklasse zurückzukehren. Standardmäßig erfolgt diese Prüfung in der Regel während der Qualifizierung.

Für Anlagen mit turbulenzarmer Verdrängungsströmung wird diese Prüfung nicht empfohlen.