Charge (Produktion, Hersteller)

Eine Charge (Batch oder auch Los) bezeichnet eine Produktionseinheit. Produkte aus einer Charge entstammen aus Arbeitsgängen mit einer homogenen und definierten Menge an Rohstoffen. Das Herstellungsverfahren innerhalb einer Charge muss unter gleichen Bedingungen stattgefunden haben. Auch Verpackungsprozesse werden in Chargen untergliedert.

Produktionseinheiten werden eindeutige Bezeichnungen, meist mittels einer mehrstelligen Zahlenkombination, zugeordnet. Diese Bezeichnung, die Chargen- oder Losbezeichnung, findet man dann auf den Produkten (Herstellungschargennummer) und der Verpackung (Verpackungschargennummer).

In Bereichen der Arzneimittel und Medizinprodukten, aber auch in der Lebensmittelherstellung ist eine Einführung und Aufbringung von Chargennummern gesetzlich verpflichtend. Die Vorgaben dazu sind auf  EU-Ebene (EU-Verordnung 178/02) sowie auf national geltenden Normen (Los-Kennzeichnungs-Verordnung und Arzneimittelgesetz) festgeschrieben. Ziel der Chargenbezeichnungen ist die Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit. Dies ist von besonderer Bedeutung sobald Teile der Charge fehlerhaft sind.